Bewerbungstipp: Der perfekte Lebenslauf

Gibt es eine allgemeine Lösungsformel für den perfekten Lebenslauf?

Sie haben sich etwas vorgenommen! Sie suchen nach dem perfekten Lebenslauf!

Dabei schasuen Sie nach der idealen Darstellung Ihres persönlichen Karrierewegs.

 

Wir möchten Ihnen dabei helfen! 

 

Durch unsere seit Jahren geführten Gespräche mit Kunden wie Bewerbern haben wir den besten Einblick, den wir haben können. Welchen? Die Praxis, die Wünsche und Vorstellung beider Seiten, aber auch den Fehlern, viele davon vom Start weg vermeidbar, andere hingegen erst auf den zweiten oder dritten Blick.   

Der Lebenslauf, auch gern mit dem lateinischen Begriff Curriculum Vitae (“CV”) umschrieben.....

  • ist eine Wiedergabe Ihres persönlichen Werdegangs und
  • wird hauptsächlich für den beruflichen Lebensweg genutzt
  • die geläufigste Form ist dabei der tabellarische Lebenslauf
  • dieser stellt mit dem Anschreiben ein Kernstück jeder Bewerbung dar

 

Da Personalentscheider oft unter Zeitdruck stehen, bietet die Form des tabellarischen Lebenslaufs die ideale Übersicht zu Ihrem beruflichen Weg in Sachen

  • Ausbildung, Weiterbildungen
  • frühere Arbeitgeber
  • und speziell erworbene Fähigkeiten Ihrer Karriere wie privater Weiterentwicklungen und Interessen

wieder. Dabei konkurrieren Bewerber auch mit anderen Arbeitsuchenden und deren Expertise. Aus diesem Grund sind neben der Übersichtlichkeit der berühmte “rote Faden” weitere wichtige Bausteine Ihres Lebenslaufs.

 

 

Der CV- Ihre persönliche Visitenkarte

 

Ihr Lebenslauf sollte mehr als nur ein Stück Wiedergabe Ihres beruflichen Werdegangs auf Papier oder digitalem Dokument werden! Es ist Ihre Visitenkarte zu Ansprechpartnern Ihres zukünftig gewünschten Arbeitgebers, vorrangig

  • Geschäftsführer, Personaler, Recruiter, Fachabteilungsleiter
  • aber auch Headhunter, Personalvermittler und Personalberater

Also eine ganze Liste von möglichen Ansprechpartnern, die aus unterschiedlichen Gesichtspunkten Ihren CV lesen wie bewerten und schlussendlich entscheiden, ob Sie eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch erhalten.

 

Wenn Sie nach Informationen im Internet  suchen, finden Sie viele Vorschläge, oft sogar sehr ähnlich und dennoch etwas anders.

 

Nun die Wahrheit:

Eine allgemein gültige Regel gibt es nach unserer Erfahrung nicht!

 

Ein einfaches Beispiel:

Bewerber für Jobs aus der Design Branche sollten womöglich ihren CV optisch anders gestalten als technische Fachkräfte wie zum Beispiel Software Entwickler, Maschinenbau Ingenieure, Vertriebsprofis oder Arzthelfer (alle natürlich m/w).

 

Und nun die gute Nachricht:

Dennoch können Sie einiges tun, um für Ihr Interesse an einem bestimmten Job zu punkten! Wie? Lesen Sie weiter!

Allgemeingültige Tipps für Ihren CV lauten:

  • Nehmen Sie sich Zeit und sorgen Sie dafür, dass Ihr CV sowohl im Text als auch in Form und Struktur fehlerfrei sowie schlüssig ist
  • Kopieren Sie keine Vorlagen aus dem Internet. Diese dienen als Stütze und Information. Jeder Lebenslauf ist jedoch einzigartig, so wie Sie!
  • Geben Sie Ihrem Lebenslauf Übersicht. Nutzen Sie dafür nicht nur entsprechende Strukturelemente sondern beachten Sie auch das Layout. Zuviel Spielerei kann unübersichtlich wirken, zu wenig langweilig.
  • Gehen Sie sensibel mit Lücken im Werdegang um ohne dabei eine Unwahrheit darzustellen. Ein guter Personalverantwortlicher wird solche Verfälschungen spätestens im persönlichen Vorstellungsgespräch herausfinden.

Form, Struktur & Design ihres Lebenslaufs

 

Sie müssen sich klar werden, was in Ihrer Branche üblich ist und was zuviel oder zu wenig erscheint. Das ist oft nicht einfach. Man möchte schließlich nicht in der Masse untergehen.

Die Ausgangssituation, allgemein sollte gelten

 

Wie schon anfangs erwähnt:

  • den perfekten Lebenslauf, gültig für alle Bewerber aller Branchen und aller Jobs gibt es nicht. 
  • der Personalentscheider hat in der Regel wenig Zeit, möchte schnellstmöglich einen Überblick erhalten und sich für den richtigen Kandidaten in seinem Unternehmen entscheiden.

 

Persönliche Vorlieben eines Personalverantwortlichen zum Aufbau eines Lebenslaufs auch und gerade im Punkt Design haben die meisten Bewerber im Vorfeld ebenso nicht.

 

Grundsätzlich gilt: Je konservativer die Branche, desto konservativer sollte Ihr CV sein.

 

 

Genau wie im Fall eines Bewerbungsgesprächs gibt es keine fest vorgeschriebene Form eines Lebenslaufs. Üblicherweise

  • wird der Lebenslauf in tabellarischer Form verfasst
  • die Länge sollte keine zwei gefüllten DIN-A-4-Seiten überschreiten
  • sollte Ihr Karriereweg dennoch deutlich mehr Platz beanspruchen, ist zu überlegen
    • ob Sie mehr Platz für relevante frühere Arbeitgeber oder Informationen belegen und
    • weniger relevante Informationen kürzen

 

Ein Beispiel:

Oft sind Inhalte früherer Praktika nicht mehr so relevant, wenn Sie inzwischen 10 Jahre Berufserfahrung im ähnlichen Bereich nachweisen können und diese auch zeitlich aktueller sind - oder sogar nichts mit der zu bewerbenden Stelle zu tun haben.

Generell sollte Ihr CV folgender Struktur folgen

Zuerst stehen in ihrem CV Ihre wichtigsten persönlichen Daten:

 

  • Bewerbungsfoto
  • Vor- und Nachname, Titel
  • Geburtsdatum
  • Anschrift
  • Familienstand
  • Staatsangehörigkeit
  • Erreichbarkeit (Telefon, E-Mail)

 

Ein Hinweis zum AGG:

 

Es gibt Trends, die es Ihnen erlauben, bestimmte Daten auf Grund des Gleichbehandlungsgesetzes nicht zu nennen (z.B. Foto, Geschlecht (Angabe, Vorname)) der Familienstand, nur der Wohnort usw. Natürlich können Sie dies rechtlich in Anspruch nehmen. Da es sich bei Ihrer Bewerbung auch um Sie als Person dreht, kann zum Beispiel ein Portrait von Ihnen den entscheidenden psychologischen Punkt ausmachen, Sie zu einem persönlichen Gespräch einzuladen oder nicht.

 

 

Berufliche Erfahrung (ggf. inklusive Praktika):

 

  • Kurzdarstellung der Stationen Ihres beruflichen Werdegangs.
  • Listen Sie diese beginnend der letzten/aktuellen Tätigkeit auf.
  • Für jede der Stationen geben Sie Information über:
    • den zeitlichen Rahmen
    • Unternehmensname (evtl. anonymisiert) (ggf. auch Branche)
    • Ihre Rolle (z.B. Senior Marketing Manager) und
    • Ihre Verantwortlichkeiten

 

Diese Informationen bilden das Herzstück Ihrer Bewerbung! Das sollte der Fokus sein!

Wir empfehlen Ihnen, diesen Teil ebenfalls je nach Bewerbung anzupassen um diejenigen Punkte hervorzuheben die zu dem angestrebten Job passen. Sollten Sie noch Platz im CV haben (denken Sie an die Zwei-Seiten-Begrenzung), listen Sie auch Ihre Praktika auf die gleiche Art und Weise auf.

 

 

Bildung:

  • Hier machen Sie Angaben zum Studium
  • bzw. Ausbildung oder Schule
  • Abschluss, Typ und Ort,

 

Auch hier gilt: Listen Sie diese beginnend der letzten/aktuellen Tätigkeit auf.

 

 

Kenntnisse und Fähigkeiten:

 

Heben Sie an diesem Punkt Ihre besonderen Erfahrungen und Kenntnisse hervor.

Geben Sie an:

  • welche Fremdsprachen auf welchem Niveau Sie beherrschen
  • welche Zertifikate Sie wo und wann erworben und/oder
  • welche Schulungen und Workshops Sie wann besucht haben

Dieser Punkt unterstreicht übersichtlich an einer Stelle zusammengefasst Ihre erworbenen, teils nachweislichen Kenntnisse.

 

 

Interessen und Sonstiges:

 

Hier haben Sie die Möglichkeit Ihr Lebenslauf durch Angaben wir Mitgliedschaften, Hobbys oder ehrenamtliche Arbeit abrunden. Ein KANN - kein MUSS

Das Dateiformat: Es könnte so einfach sein!

 

Es ist noch nicht all-zu-lange her, da hätten wir ausdrücklich das Dateiformat PDF für Ihren CV und Ihr Anschreiben empfohlen. 

 

Diverse Unternehmen mit hohem Bewerbungseingang rüsten ihre IT Systeme auf und durchforsten im ersten Schritt Ihre Bewerbungsunterlagen nach eigens gewichteten Schlagworten (Screening). Das PDF Format stellt sich aktuell noch als sehr ungeeignet heraus. WORD & TEXT Formate liegen hier eindeutig besser im Rennen. Nun müssten Sie noch idealerweise ein so genannter SEO Experte werden, um die besten Treffer zu generieren und diese erste Hürde zu meistern.

 

 

Unsere Meinung - was können Sie tun:

 

Als erster Schritt wäre es von Vorteil zu erfahren, wie die potentiellen Arbeitgeber mit eingehenden Bewerbungen umgehen. Dies finden Sie in der Regel auf der Homepage des Unternehmens.

 

Sollten keine Hinweise darauf hindeuten, dass die Unterlagen einem automatisierten Screening durchlaufen, verschicken Sie Ihre Unterlagen per PDF Format. Der Eindruck ist professioneller.

 

Sollten Sie diese Hinweise erhalten, steht in der Regel auch das gewünschte Datei-Format anbei, bzw. können Sie Ihre Bewerbung online eingeben und sind somit von der Entscheidung zum Datei Format befreit. 

Karriereberatung

Expertenwissen gefragt?

Was würden Experten zu Ihrem Lebenslauf sagen? Fragen Sie doch einfach mal nach!

Wir hoffen, Ihnen mit dieser Übersicht zum perfekten Lebenslauf einige hilfreiche Hinweise und Ansichten vermittelt zu haben.

 

Ihr CV und Anschreiben entscheiden bei einer schriftlichen Bewerbung über die den Erfolg der ersten Hürde auf den Weg zum persönlichen Vorstellungsgespräch.

 

Auch wir lesen jeden Tag Anschreiben und CVs von Bewerbern über Jobs auf unserem Stellenmarkt. Es würde uns freuen, Ihre erfolgreiche Umsetzung unserer Tipps wieder zu finden.

 

Gern beraten wir Sie auch individuell und diskret über unsere Karriereberatung.

Und nun..Viel Erfolg!

 

Regelmäßige Tipps erhalten Sie auch, indem Sie uns über FacebookTwitter & Xing News folgen.

 

PAN - von Profis, für Profis!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2014-2018 PAN Personalvermittlung & Beratung ® Impressum

Anrufen

E-Mail

Anfahrt